Rally Obedience

RO ist eine Mischung aus Übungen aus dem Obedience und der Unterordnung gemischt mit ein paar Elementen aus dem Agility. Sicht- und Hörzeichen (in den ersten Klassen sogar Leckerchen) sind erlaubt und die harmischen Kommunikation mit seinem Partner Hund sogar erwünscht.

Es gilt einen Parcours aus Schildern, auf denen die Übungen beschrieben sind, in einer bestimmten Zeit zu absolvieren. Die Parcours sind immer unterschiedlich aufgebaut. Ähnlich wie beim Agility wird vor dem eigentlichen Lauf mit seinem Hund, der Parcours abgegangen. Da es kein bestimmtes Laufschema gibt, darf sich das Mensch-Hund-Team immer neuen Herausforderungen stellen. Wie beim Obedience auch wird in Klassen mit Schwierigkeitssteigerungen unterschieden. Das besondere aber an RO ist, dass man keine vorherigen Prüfungen wie eine Begleithundeprüfung benötigt, um an Turnieren starten zu dürfen. Hunde und Hundeführer mit Handicaps können ebenso starten, wie die Seniorenhunde (ab 8 Jahre), für die es extra eine Klasse gibt.

Mit der noch jungen Sportart Rally Obedience sprechen wir die Mensch-Hund-Teams an, die Spaß mit ihrem Hund haben möchten, die ihre Hunde in anderer Art fördern und beschäftigen möchten.

Diese Regelwerke stehen als Download bereit:
Regelwerk Rally-Obedience Stand 01/2017 [PDF: 4,9 MB]
Meldeschein Rally Obedience [PDF: 521,00 KB]
Turnierkarte Rally Obedience [PDF: 374,23 KB]

Rally Obedience Montag
  18.00 - ca. 20.00 Uhr
Ansprechpartnerin Andrea Ossenkemper, Tel. 0174 3912936,
andrea.ossenkemper@web.de

Rally Obedience Donnerstag
  19.00 Uhr -
Ansprechpartnerin Heike Overhage, Tel. 02921 75745,
info@zimazaa.de








Heike mit Enza und Dhima